Pflege von wenig porösem Haar

Pflege von wenig porösem Haar

Haarpflegeprodukte für wenig poröses Haar unterscheiden sich stark von Haarpflegeprodukten mit hoher Porosität. Denn Haar mit geringer Porosität zu haben, bedeutet, dass Ihr Haar Schwierigkeiten hat, gut mit Feuchtigkeit versorgt zu werden.

Wir erklären Ihnen, wie Sie sie pflegen können!

Die Besonderheit meines wenig porösen Haars

Um Ihr Haar optimal zu pflegen, ist es wichtig zu wissen, wie porös es ist. Ein Haar, das als wenig porös bezeichnet wird, hat enge Schuppen, die verhindern, dass Feuchtigkeit in das Haar eindringen kann. Das bedeutet, dass Wasser nur schwer in die Haarfaser eindringen kann. Wenn es aber einmal eingedrungen ist, kann es nur sehr schwer wieder austreten, weshalb es schwierig ist, das Haar zu trocknen.

Es gibt viele Anzeichen, die auf wenig poröses Haar hinweisen, wie zum Beispiel :

  • Mangelnde Geschmeidigkeit der Haare
  • Trocknen hält länger
  • Produkte bleiben auf der Oberfläche
  • Das Haar ist trocken
@bantucurls20 #lowporosityhair #lowporosity #natürlicheshaar #camerountiktok #kapillarroutine #soinscheveux ♬ Sugercaneremixspeedup by kojomiles - KOJO🧔🏻‍♂️MILES😎.

Achtung: Ein sogenanntes "wenig poröses" Haar ist oft gleichbedeutend mit dehydriertem und geschädigtem Haar. Daher brauchen Sie eine geeignete Routine, um sie gesund zu erhalten.

Eine Routine, die auf geringe Porosität zugeschnitten ist

Hier geht es darum, die Pflege anzupassen und mehr über die richtigen Schritte zu erfahren, die man kennen sollte, um dabei zu helfen, die Schuppenschicht des Haares zu öffnen. Damit die Pflegeprodukte aufgenommen werden können, braucht die Haarfaser leichte, durchdringende, feuchtigkeitsspendende Akteure und Wärme. Und ja! In diesem Fall hilft die Wärme dabei, die Schuppen zu öffnen und das Haar somit mit Feuchtigkeit zu versorgen.

 

  • Das Waschen vervielfachen

 

Um Ihrem wenig porösen Haar mehr Feuchtigkeit zuzuführen, ist es zunächst wichtig, dass Sie es öfter waschen. Wir empfehlen, das Haar einmal pro Woche zu waschen, da sich so keine Produkte ansammeln, die den Feuchtigkeitshaushalt des Haares beeinträchtigen könnten.

Außerdem sollten Sie immer daran denken, Ihr Haar mit lauwarmem oder sogar warmem Wasser zu waschen! Wie bereits erwähnt, ist Wärme ein effektiver Trick, um der Kutikula zu helfen, sich zu öffnen und so die Produkte/Pflegeprodukte Ihrer Routine leichter aufzunehmen. Um zu verhindern, dass Ihr Haar beschwert wird, sind klärende Shampoos der Schlüssel.

 

  • Pflanzliche Öle nicht vernachlässigen

 

Verwenden Sie leichte Öle! Und ja, Sie träumen nicht. Einige Pflanzenöle helfen dabei, schwach poröses Haar gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Sie können zum Beispiel Jojobaöl auftragen, bevor Sie Ihr Haar mit einer Heizhaube bedecken, damit sich die Schuppenschicht des Haares öffnet. Sie können auch Süßmandelöl, Traubenkernöl... verwenden.

 

  • Feuchthaltemittel begünstigen

 

Feuchtigkeitspflegeprodukte sollten nach ihren feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen ausgewählt werden. Und insbesondere nach dem Vorhandensein von Feuchthaltemitteln. Denn dieser zieht das Wasser an und hält es in der Haarfaser fest. Zu den Feuchthaltemitteln gehören z. B. pflanzliches Glycerin, Honig...

Wählen Sie also Haarpflegeprodukte, die Glycerin, Honig und leichtes Pflanzenöl enthalten, und Ihr Haar wird es Ihnen danken!

Um Ihre Bedürfnisse besser zu verstehen und Sie entsprechend Ihrer Problematik zu beraten, machen Sie unsere Haardiagnose. 🤗

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Anzeige genehmigt werden müssen.

Kostenlose Online-Haardiagnose IN Haircare